LeseWelten

News

LeseWelten bei ALEKI

 

Wer oder was ist ALEKI?

ALEKI ist die Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendmedien der Universität Köln. Dort befasst man sich unter anderem mit der Grundlagenforschung zur zeitgenössischen Kinder- und Jugendliteratur. Über die Arbeitsstelle gibt es eine http://www.lesebar.uni-koeln.de/26844.htmlInternetzeitschrift, die „Les(e)bar“. Sie ist für jedermann kostenlos online verfügbar und man findet in ihr aktuelle Buchtipps und Rezensionen zu Kinder- und Jugendliteratur.

 

Was hat ALEKI mit LeseWelten zu tun?

Einmal im Jahr lädt ALEKI die Vorleser der LeseWelten zu einer Informationsveranstaltung ein und stellt ca. 20 neu erschienene Kinderbücher für die Altersgruppe 2-10 Jahre vor. Diese Veranstaltung ist für LeseWelten immer besonders interessant, auch weil über die wissenschaftliche Überprüfung der vorgestellten Literatur sichergestellt ist, dass diese Bücher sowohl inhaltlich als auch über die Illustrationen den Ansprüchen guter Kinderliteratur genügen.

 

LeseWelten 2019 bei ALEKI/Buchvorstellungen

Von den insgesamt 18 Büchern für Kinder im Alter von 2-10 Jahren, die bei der Buchvorstellung von ALEKI für LeseWelten vorgestellt wurden, im Folgenden drei ausgewählte Beispiele:

1.

„OMAOPA find‘ ich gut“ (ab 4 Jahre): ein sehr lustiges Buch, das den liebevollen Umgang im Spiel zwischen Großeltern und Enkel aufnimmt und auch durch herrliche Illustrationen Groß und Klein sehr zum Lachen bringt. (Autorin: Katharina Grossmann-Hensel)

2.

„Jede Geschichte hat zwei Seiten. (K)ein Platz für uns“ (ab 4 Jahre): auf einem Felsen sitzen drei Seehunde. Ob sie diesen Felsen mit anderen teilen werden? Das ist der Ausgang für eine Geschichte mit „zwei Seiten“. Von vorne gelesen entwickelt sich die Geschichte anders als von hinten gelesen. Das macht den Reiz dieses Buches aus. Themen wie Mitgefühl, Flucht, Heimat kommen in diesem Buch zum Tragen. (Autoren: Temple, Kate&Jol und Terri Rose Baynton)

3.

„Vom Flanieren und Weltspazieren“(ab 7 Jahre): eine lustige und launige Lektüre, die mit Sprachspielen und Gedichten arbeitet. (Autoren: Elisabeth Steinkellner und Michael Roher)

 

Die vollständige Liste der vorgestellten Bücher liegt bei LeseWelten vor und LeseWelten empfiehlt, immer einmal wieder in die Les(e)bar hineinzuschauen. Das lohnt sich für jeden, der nach schöner Kinderliteratur Ausschau hält!