LeseWelten

Projekte

Das Projekt

Ehrenamtliche, qualifizierte Vorleser*Innen ermöglichen Flüchtlingskindern und ihren Familien Vorlese-Erlebnisse, durch die sie die deutsche Sprache und die Stadt Köln auf besondere Weise kennenlernen.

Flüchtlingskinder im Alter von 5 bis 10 Jahren und auf Wunsch auch ihre älteren Geschwister und Eltern besuchen über ca. drei Monate Vorlesestunden in Flüchtlingsunterkünften sowie öffentlichen Einrichtungen in der Nähe ihres Wohnortes sowie in Kölner Museen. Die Vorlesestunden beinhalten Kreativangebote, wobei die Kinder einzelne Motive, die sich auf die vorgelesene Geschichte beziehen, selbst gestalten. Somit werden Vorleseort und Buch spielend miteinander verknüpft. Bei den Vorlesestunden vertiefen die Kinder somit  ihre Deutschkenntnisse und erkunden ihre Umgebung. Dabei lernen die Kinder und ihre Familien Orte kennen, die sie auch nach der Projektzeit besuchen können. Zudem werden so ihre Kenntnisse der deutschen Sprache und Kultur sowie die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung weiter vertieft. Das Projekt wird gefördert von „Aktion Mensch“ und „wir helfen“.

Zeitrahmen: bis 31.12.2019

Anzahl der Termine: 12
(4x in Einrichtung, 2x im Museum, 6x an Leseorten im Umfeld der Einrichtung)

Anzahl der Projekteilnehmer pro Einrichtung: max. 10 Kinder von 5-10 Jahren

Dauer (exkl. An/Abreise): in der Regel 60 Minuten.

Transport zu Leseorten: Im Idealfall primär fußläufige Distanzen. Alternativ KVB-Fahrten. Kosten übernimmt LeseWelten. Die Kinder werden abgeholt und zur Einrichtung zurück gebracht.

Beispielhafte Leseorte außerhalb der Einrichtung: Spielplatz, Bibliothek, Park, Sportverein, Jugendfreitzeiteinrichtung, Rautenstrauch-Joest-Museum, Museum Schnütgen.